Informationen

  • Hygieneregeln bleiben bestehen: Desinfektion der Hände, Nies-Etikette.
  • Kein Einbahn-Wegesystem im Gebäude.
  • Kein Abstandsgebot im Gebäude bzw. auf den Pausenhöfen.
  • Die Schülerinnen und Schüler tragen eine Maske, bis sie an ihrem Sitzplatz angekommen sind.
  • In allen anderen Bereichen der Schule sowie auf dem Schulgelände gilt uneingeschränkte Maskenpflicht.
  • Schülerinnen und Schülern und Lehrkräften ist es freigestellt, im Unterricht Masken zu tragen.
  • Sobald der Abstand von 1,5 m im Unterricht zwischen Schülerinnen und Schülern nicht mehr eingehalten werden kann, ist das Tragen der Maske für beide Seiten verpflichtend.
  • Ausnahmen der Maskenpflicht: Ärztliches Attest, Essen und Trinken, Sportunterricht.
  • Bei Regen (Durchsage!) bleiben die Schülerinnen und Schüler im Klassenraum.
  • "Rescue-Bereich" im Innenhof (Rondell) für Schülerinnen und Schüler mit Maskenbeschwerden
  • Schülerinnen und Schüler sitzen auf festen Plätzen (fester Sitzplan).
  • Essen und Trinken ist im Gebäude und in den Fluren verboten.
  • Lernzeiten finden im Klassenverband statt.
  • Sportunterricht findet im normalen Umfang statt möglichst im Freien - keine Kontaktsportarten.
  • Lüftung der Unterrichtsräume mindestens einmal pro Unterrichtsstunde
  • Arbeitsgemeinschaften finden zunächst nicht statt.
  • Die ersten Klassenpflegschaftssitzungen finden regulär statt unter Corona-Regeln.
  • Wenn ein Kind Erkältungssymptome zeigt, soll es für 1 Tag zu Hause bleiben. Sind die Symptome am 2. Tag noch nicht verschwunden, soll das Kind einem Kinderarzt vorgestellt werden, der dann entscheidet, ob ein Test gemacht wird oder nicht. Die Eltern gelten für diesen Zeitraum nicht als Verdachtsfälle, d.h., sie können ganz normal arbeiten.