Fahrradscouts

Jahrgang 5: Mit dem Fahrrad sicher zur Schule

„It´s cool to bike to school“ - Fahrradförderung am Gymnasium am Markt. Das Fahrrad ist das umweltfreundlichste und gesündeste Verkehrsmittel. Es zwingt uns zu Bewegung an der frischen Luft und schenkt Unabhängigkeit vom „Taxi Mama“. Deshalb bietet die Schule unseren neuen Fünftklässlern an in der ersten Schulwoche von ihrem Wohnort von Fahrradscouts abgeholt zu werden und mit Fahrrädern zum Gymnasium am Markt zu fahren. Nach Schulschluss werden die Schülerinnen und Schüler wieder nach Hause gebracht. Die Fahrradscouts werden auf diese Aufgabe vorbereitet, indem sie zuerst den sichersten und praktikabelsten Schulweg vorab aussuchen und dann kleine Gruppen bildeten. Auch die Polizei schult, berät und gibt wichtige Tipps. Dieser Service wird angeboten, damit der neue und meist weitere Schulweg mit dem Fahrrad eingeübt wird. Dabei wird gezielt auf Gefahrenpunkte hinweisen und einüben, wie man sich dort am sichersten verhält. In der Regel bilden in dieser ersten Woche kleine Gruppen, die dann auch weiterhin zusammen zur Schule fahren. Alle neuen Schülerinnen und Schüler erhalten auch einen Schulwegratgeber, der konkrete Tipps für den Schulweg enthält. Zusammen mit der Stadt Bünde und der Polizei bemüht sich das Gymnasium am Markt seit einigen Jahren die Bedingungen für Fahrradfahrer zu verbessern. Für die Fahrradförderung an der Schule ist Christian Kowalewsky zuständig. Die Umwandlung der Fünfhausenstraße in eine Fahrradstraße und ein jährlicher Fahrradaktionstag für die Jahrgangsstufe 7 gehören unter anderem ebenfalls zu diesem Projekt.