Können die Tätigkeiten und Inhalte kontrolliert werden?

Zurück ►

Die Lehrkraft kann die zu benutzenden Programme temporär einschränken, das Internet freigeben oder sperren und selbstverständlich den Unterricht ohne Tablet erteilen. Durch die schulische Steuerungssoftware können Lehrkräfte also die Nutzung des Tablets auf bestimmte Anwendungen beschränken. Zudem kann über eine White-List in einem MDM-Profil festgelegt werden, welche Apps während der Unterrichtszeit zur Verfügung stehen.

Dadurch, dass die Geräte flach sind und kein hochstehendes Display wie Notebooks haben, kann auch leichter eingesehen werden, ob jemand sein Tablet eingeschaltet hat. Liegen sie geschlossen auf dem Tisch, ist schnell zu sehen, dass das Gerät nicht in Aktion ist. Über das MDM können keine In-App-Vorgänge eingesehen werden. Somit kann auch nicht der Browser-Verlauf eingesehen werden. Auch Dateien sind nicht sichtbar.