Chemie-Biologie-Kunst

Chebiku

Drei Fächer werden konsequent inhaltlich gekoppelt: Biologie, Chemie und Kunst. Im ersten Jahr Biologie und Kunst, im zweiten Jahr Chemie und Kunst. Unterrichtet wird im Team: Herr Braun (Chemie, Biologie) zusammen mit Herrn Piel (Kunst). Die Fächerkopplung ist modular aufgebaut. Hier Beispiele:

  • Modul Naturfarben: Isolation und Untersuchung von Naturfarben (Anthocyane) ⇒ Erstellen eines Aquarells mit den Naturfarben.
  • Modul Wahrnehmung: Wie Farben entehen und wie sie im Auge und von uns wahrgenommen werden - Farbpsychologie ⇒ Erstellen eines großformatigen Kunstwerkes auf Leinwand zu einer Farbe.
  • Modul Farbchemie: Die Chemie der Farben und Pigmente ⇒ Vorbereitung und Durchführung eines Chemie-Projektes, z.B. Sehen Sie Rot?
  • Modul Metalle: Die Chemie der Metalle ⇒ Objektkunst - Bau eines Metallobjektes mit LED, Motor und Sprachmodul.
  • Modul Tinte: Rezepturen alter und neuer Tinten, Tintenkiller ⇒ Zeichnungen - Erstellen einer Elementzeichnung mit Tintenstiften.
  • Modul Fotografie

Kreativität und Logik der Naturwissenschaften sind kein Widerspruch: Imagination is more important than knowledge (Albert Einstein). Begleitet wird die Fächerkopplung durch öffentliche Ausstellungen der Kunstwerke, z.B. in der Sparkasse Bünde (Eschstraße).

Chebiku präsentierte sich 2011 in Kopenhagen - weitere Informationen hier.

Text/Fotos: T.M. Braun